Postkarten

von Irene S. Heine


 


Sagen aus Laos

Der Eremit und der Schatz

Die Entstehung der Menschheit, eine Version der Kmu-Minderheit

Die Geschichte von Grandfather, Grandmother und Singha

Romeo und Julia auf laotisch

Erläuterungen zu den Geschichten 

Ethnien in Laos

Die Lao Loum

Die Khmu

Die Hmong

 

Kunsthandwerk verschiedener Volksgruppen

Papierwaren aus Maulbeerbaumpapier

Handarbeiten

 

 

     

Zu Laos:

 

 

Laos ist ein Binnenland in Südostasien zwischen Vietnam, Cambodia,, Burma, China und Thailand.

 Die Größe des Landes entspricht in etwa der Größe der „alten“ BRD (ohne die Ost-Gebiete) oder ca. 5,5 mal der Größe der Schweiz mit etwa der gleichen Einwohnerzahl.

 Schwer zugängliche Gebiete, wenig Straßenanbindung, Flüsse bedingt schiffbar außerhalb von Trocken- und Regenzeit, jetzt zunehmend unterbrochen durch viele Dammbauten, die zukünftig Elektrizität ins benachbarte Ausland liefern sollen.

 Primär- und Sekundärbewaldung, Regenwaldgebiete

 Mehr als 45 ethnische Gruppen, deshalb viele unterschiedliche Sprachen und Kulturen. Ca. 1/3 der Bevölkerung Analphabeten. Gesamt Einwohnerzahl knapp 7 Mio., starker Bevölkerungszuwachs, über 50 Prozent der Bevölkerung ist unter 20 Jahren.

 Ende des Bürgerkrieges 1975, Sieg Pathet Lao, bis heute Volksrepublik nach sozialistischem Vorbild.

 Amerika überzog das Land 9 Jahre lang, während des Vietnamkrieges, in einem "geheimen Krieg" mit Bomben und Minen, um den Vorstoß des Kommunismus abzublocken Es sind erst ca. 40 % der Sprengkörper geräumt, immer noch gibt es Tote und Verletzte durch Explosionen, häufig sind Kinder betroffen. 

Ernährung und Einkommen aus Subsistenzwirtschaft, hauptsächlich Reisanbau, wenig Industrie, geringes Steueraufkommen.

 Religion: Buddhismus, Spiritismus, Animismus

 Laos gehört zu den ärmsten Ländern der Welt, befindet sich aber seit seiner Öffnung Mitte der 80er Jahre in einem schnell verlaufenden, dynamischen Entwicklungs-Prozess. Straßenbau, Umlegung von Flüssen, extensiver Dammbau zur Energiegewinnung, hauptsächlich für den Export, illegale Abholzung, riesige Plantagen hauptsächlich unter chinesischer Regie, der Bau einer Rapid-Train-Strecke von Peking aus quer durch Laos nach Thailand und das Heben von Bodenschätzen mit noch nicht abschätzbaren Folgen für das Land und die Bevölkerung, werden extreme Veränderungen mit sich bringen. Finanziert und ausgeführt wird in der Hauptsache durch ausländische Investoren.

 

 Irene Heine

www.freunde-laos.de